Sicherheitskopie im Ausland: 1blu gibt nicht auf

Nur mal zur Sicherheit: eine Kopie des Eintrages aus meinem Blog im amerikanischen Ausland.

1blu.de gibt nicht auf1blu gibt einfach nicht auf. Nachdem schon am 01.06.2006 unberechtigterweise die Gebühren für weitere 6 Monate Spass mit 1blu abgebucht worden waren (nachdem meine Kündigung akzeptiert worden war), ich das Geld hatte zurückbuchen lassen und 1blu sich mit „Oh, das darf ja eigentlich nicht passieren“ „entschuldigt“ hatte, gab es jetzt einen neuen Versuch.
Per eMail kam heute eine Rechnung (am 27.02.2007 für den 02.06.2006), natürlich zuzüglich 15,00 Euro Mahngebühren. Der Supporterin am Telefon fiel dann aber doch recht schnell auf dass mein Vertrag nicht mehr aktiv ist. Sie will sich jetzt mit der Buchhaltung auf einen Kaffee treffen in Verbindung setzten und die Sache (wieder mal) klären…

(Die Rechnung wurde übrigens durch die fälschlicherweise von 1blu mit einer eMail-Adresse der EDV Beratung Weiss GmbH verschickt)

17.06.2007: Die EDV Beratung Weiss GmbH stellt richtig:
Auf ihrer Seite die-tollsten-freunde-der-welt.de befindet sich ein Blog-Eintrag (http://die-tollsten-freunde-der-welt.de/daniel[…]) der zu Unrecht unsere Firma in Verbindung mit Mahnungen von 1blu bringt. Wir haben weder mit dem Mahnversand noch mit der Firmenpolitik von 1blu etwas zu tun. Der Versand solcher Mails von 1blu mit der Mailadresse (entfernt) ist uns bekannt und wurde unterbunden. Es lässt sich auch in den Emails von 1blu zurückverfolgen das diese nicht über unseren Mailserver sondern über einen SMTP Server von 1blu versandt wurden.
Anmerkung: Dies entspricht der Wahrheit.

01. März:
Noch nichts von 1blu gehört, also noch mal angerufen.

(1blu) „Sind Ihre Daten aufgenommen worden und haben Sie die Rechnung an uns weitergeleitet?“
„Nein. Aber die Rechnung muss doch bei Ihnen vorliegen?“
(1blu) „Äh.. ich kann Ihnen nur sagen dass ich angewiesen bin Ihnen zu sagen dass Sie die Rechnung an uns weiterleiten sollen.“
„Also bin ich nicht der einzige mit diesem Problem?“
(1blu) „Nein.“

1blu liegt also jetzt die Rechnung vor – zusammen mit der Aufforderung diese schriftlich innerhalb von 7 Werktagen zurückzunehmen.

Da hat sich wohl wirklich jemand gedacht es wäre eine gute Idee, allen ehemaligen Kunden noch mal eine Rechnung zu schicken – das kostet ja nichts per eMail und wenn nur ein Paar zahlen hat man schon den neuen Kaffeevollautomaten für die Gemeinschaftsküche raus.

02. März:
Mail von 1blu:

Sehr geehrter Herr,

wir bedauern außerordentlich, daß Sie irrtümlich eine Mahnung erhalten haben.
Wie Ihnen bereits mitgeteilt, haben wir Ihre Kündigung erhalten und das
Vertragsende zum 26.05.2006 bestätigt.
Unsere Mahnung ist daher selbstverständlich gegenstandslos.

Wir bitten dieses Versehen zu entschuldigen.

Mit freundlichen Grüßen aus Berlin,

Ihr 1blu Support-Team

1blu Kundenbuchhaltung

War das die letzte Meldung von 1blu? Ich bin gespannt…

07. März: Es KONNTE ja einfach noch nicht zu Ende sein.

Sehr geehrte 1blu-Kundin, sehr geehrter 1blu-Kunde,

vielen Dank fuer Ihre Anfrage.

xx@xx schrieb:

> 2530375
>
> Hat eine Mahnung von (entfernt)@(entfernt).de erhalten.
>
> scheer
>
Sehr geehtzet,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Bei der Firma Weiss EDV, von der Sie eine E-Mail erhalten haben, handelt es
sich um eine durch 1blu beauftragte Firma.

Wir bedauern, dass beim Versand von E-Mails versehentlich die Firma Weiss EDV
als Absender angegeben wurde. Zukünftige E-Mails an 1blu-Kunden werden
selbstverständlich mit dem korrekten Absender „1blu-Rechnungsabteilung“
versendet.

Wir möchten Ihnen versichern, dass im Rahmen der vertraglich vereinbarten
Zusammenarbeit zwischen 1blu und der Firma Weiss EDV die gesetzlichen
Datenschutzbestimmungen eingehalten werden.

BITTE BEACHTEN SIE: Das im Anhang der E-Mail befindliche Schreiben im
PDF-Format ist gültig. Wir bitten um Beachtung.

Für die Unannehmlichkeiten druch den fehlerhaften Absender möchten wir uns bei
Ihnen entschuldigen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr 1blu Support-Team

Leider musste ich daraufhin schon wieder bei der 1blu-„Support“-Hotline anrufen

„Sie können verstehen dass ich nach über einem Jahr mit meiner Geduld am Ende bin?“
(1blu) „Natürlich.“

1blu hat jetzt 7 Tage Zeit um mir postalisch zu bestätigen, dass ich kein Kunde mehr bin – ein derart inkompetenter Haufen ist mir noch nicht untergekommen.

09. März:
Welch Glanz in meiner Hütte! Da wird sich doch nicht am Ende noch jemand von 1blu für die Meinungen (ehemaliger) Kunden interessieren? Schön, dass meine Statistiken im Gegensatz zu denen bei 1blu damals (keine Ahnung wie das jetzt ist) funktionieren.

Besuch von 1blu - 1

Besuch von 1blu - 2

Besuch von 1blu - 3

Advertisements



    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s


  • RSS Wilhelm

    • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
  • RSS Jan

    • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
  • RSS Sarah

    • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
  • RSS Lui

    • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
  • Die tollsten Freunde der Welt - DTFDW

%d Bloggern gefällt das: